Geschichten

Session 2008/2009  ++   Session 2007/2008  ++   Session 2006/2007  ++   Session 2005/2006  ++   Session 2003/2004 Marienburg Garde Lied  ++   Weihnachtsfeier 2004  ++   Ediths Gedicht  ++  

SESSION 2007-2008

Monnem helau,

hätten wir uns ein Prinzenpaar backen müssen, so wäre es nicht besser geworden, als unser Prinzenpaar Prinz Achim I. und Prinzessin Anne. Ihr ward das Aushängeschild des Monnemer Karneval. Gratulation und vielen Dank dafür.

Zum ersten Mal genießen konnten wir das Prinzenpaar und alle drei Garden bei der längsten Karnevalssitzung der Welt in Düsseldorf. Durch die Fernsehübertragung war dies grenzübergreifend auch ein großer Erfolg für Monnem. Seltsamerweise hörte man von den größten Skeptikern dieser Aktion danach immer wieder „Haste uns im Fernsehen jesehen?“ Einige brauchen halt ein bisschen länger.

Da wir einen sehr pfiffigen Präsidenten haben, kam dieser mal wieder auf eine glorreiche Idee. Unsere Mannschaft kriegt den Hals von Auftritten nicht voll. Netter Nebeneffekt ist, dass sich dadurch die Vereinskasse füllt. Also mussten weitere her. Der Präsident rief also kurzer Hand Marianne Kock – Schlösserbrauerei Düsseldorf – an und sagte ihr: „Mach für uns 5 Auftritte innerhalb von 2,5 Std. in Düsseldorf klar.“ Einwand Marianne Kock: „Das schafft ihr nie!“ Anwort Präsi: „Jetzt mach´ ich sie alle“. Die Moral von der Geschichte: 5 Auftritte hervorragend geschafft. Beim letzten Auftritt wollte uns ein original kanadischer Karnevalsprinz nach Kanada einladen, die Mannschaft drehte immer weiter auf und ein krankenhausreifer Präsident lag im Mannschaftsbus. Wer anderen eine Grube gräbt… (Selbstironie des Präsidenten)

Zwischendurch wurde unser neuer Prunkwagen erst umgebaut, dann neu gebaut. Auch hier war wieder der Teufel los. Danke an alle Beteiligten.

Im Laufe der Session hatten wir erneut über 40 erfolgreiche Auftritte. Jetzt wurde klar, wer der Härteste war. Der „Alte“ war bei allen Auftritten dabei und einige der Jüngeren haben sichtlich geschwächelt. Wer zu letzt lacht…

Auch vor der Session konnten die Brüder und Schwestern wieder nicht voneinander lassen. Unsere Mädels (incl. Saul) hatten zwischen den Sessionen erfolgreiche Auftritte. Die, die nicht aufgetreten sind haben die Zeit genutzt um sich allerlei Blödsinn einfallen zu lassen.

Bowlingmeisterschaft in Krefeld, Sommerfest, Vatertagsausflug (Fotos nur unter Ausschluß der Öffentlichkeit). Entwickelt wurde u.a. ein Konzept zum 1. Monnemer F1-Badewannenrennen. Über die Einzelheiten einiger Details legen wir hier den Mantel des Schweigens. Am 17.11.2007 wird dieses Rennen stattfinden. Die Bewerbung von Ralf S. haben wir abgelehnt. Der kann noch nicht einmal einen T. aus Japan fahren, geschweige denn eine Badewanne.

Wir hoffen, dass das diesjährige Trainingslager nicht so seltsam ausartet wie im letzen Jahr. Jeder Beteiligte hatte plötzlich einen römischen Namen. Die Psychologen haben an uns eine Menge Geld verdient, aber zu Recht, sie konnten sich im Laufe der Zeit wieder an ihre richtigen Namen erinnern.

U.a nahmen wir an einem Fußball-Turnier teil. Die Folgen waren: Total-Ausfall Enrico (Beinbruch). Tipp vom Präsi: Bleibt bei eurer Tipp-Gemeinschaft. Das Risiko ist deutlich geringer. Gute Besserung, Enrico!

Nun zu unserer Liesel. Wir konnten nicht glauben, was wir während der Session hörten. Liesel Köhler, die Liesel Köhler hatte ihre letzte Session. Ein Garant für Stimmung und Herz im Monnemer Karneval. Eine Frau, die von Anfang an immer eine große Hilfestellung für unseren Verein war, verlässt die Bühne. Hier von Verlust zu reden, wäre deutlich untertrieben. Gleiches gilt leider auch für ihren Ehemann Günter. Die Marienburg-Garde bedankt sich herzlich bei Beiden in der Hoffnung, dass Ihr auch weiterhin mit uns Karneval feiert. Danke.

The show must go on! Wir wünschen ihrer Nachfolgerin, Maria Greisbach, alles Gute und viel Erfolg. Wie auch ihrem Partner Klaus Conzendorf, der bereits seine erste Session mit Bravour bestanden hat. Weiter so.

Manfred Hackel, Jugendwart, hat sein Amt nach jahrelanger, hervorragender Jugendarbeit zur Verfügung gestellt. Auch Dir, Manfred, vielen Dank für alles. Seiner Nachfolgerin, Susanne Vogel, wünschen wir für die Zukunft für Deine schwere Aufgabe viel Glück und das richtige Händchen. Wir glauben an Dich.

In 2006 und 2007 fanden einige Gespräche der Präsidenten und der GROMOKA statt, bei denen die Zukunft des Monnemer Karnevals besprochen wurde. Dies gibt Hoffnung, dass der hervorragende Monnemer Karneval, den wir alle von den vorangegangenen Generationen übernommen haben, durch weitere Verbesserungen auf dem Standard gehalten werden kann.

Anmerkung des Präsidenten: Wir alle, die im Monnemer Karneval einen verantwortungsvollen Posten übernommen haben, sind nur eine Zeiterscheinung und haben die Pflicht, dieses wertvolle Gut unbeschadet weiterzugeben und zu verbessern.

Wir wünschen Euch allen und uns in der Session 2008, die sehr kurz und knackig werden wird, vor allen Dingen viel, viel Spass, denn wir glauben, das ist der Sinn der Sache. Wir möchten uns bei allen bedanken, die auch im Hintergrund für uns tätig sind, insbesondere bei unserer 2. Heimat, dem Pfannenhof, und seiner Besatzung. Auch bei Guido Coenen für den immer richtigen Ton – der weiß wie es geht.

In diesem Sinne

3 x Monnem helau

Eure Marienburg-Garde Monnem

www.marienburg-garde.de

[ Home ]  [ Geschichten ]
News
11.06.18 - Auftritt beim Schürefest
10.06.18 - Festumzug Schürefest 2018
19.05.18 - Schießen der Vereine in Monheim
Garde auf Facebook
(C)opyright 2004 - 2018 by Marienburg Garde Monheim e.V.