Geschichten

Session 2008/2009  ++   Session 2007/2008  ++   Session 2006/2007  ++   Session 2005/2006  ++   Session 2003/2004 Marienburg Garde Lied  ++   Weihnachtsfeier 2004  ++   Ediths Gedicht  ++  

SESSION 2006-2007

Rückblick auf die Session 2005/2006

Prinz Nils I. und seine Prinzessin Angelika waren immer für eine Überraschung gut. Düsseldorf hat einen Heino und wir hatten unseren Prinz Nils I. - aber Nils sieht besser aus.

Über 40 Auftritte, die wir erfolgreich über die Bühnen gebracht haben, zeigen, dass viel Training und Spass langsam in Stress ausarten kann. Achtung! Aber unsere Mädels und Jungs kriegen den Hals einfach nicht voll.

Das größte Kompliment erhielten wir nach dem Auftritt in den Rheinterrassen in Düsseldorf (nach 3 Zugaben) von einer bekannten, hier nicht namentlich benannten Persönlichkeit des deutschen Karnevals, der nach dem Auftritt hinter uns her rannte, unseren Prädisenten ganz fest drückte. Zitat: "Ich habe selten eine Truppe wie Euch gesehen, die soviel Spass in den Backen hat!" Darauf unser Präsi: "Das ist eine schönere Auszeichnung als 50 Orden. Und es beweist, dass unser Motto immer noch Gültigkeit hat: Aus Spass an der Freud."

Die Monnemer Damensitzung war ebenfalls wieder ein voller Erfolg, da unsere Jungs diesmal ihre Dessous zeigten. Wir glauben, dass dieser Schreck dem Elferrat bis heute in den Gesichtszügen liegt. Nur unsere Liesel (Köhler) hatte wie immer nicht nur den Saal, sondern auch ihre Stimmung im Griff. Danke Liesel. (Film- und Tondokumente auf Anfrage)

Erstmalig haben sich die Monnemer Garden und das Prinzenpaar mit Gefolge in der Session im Pfannenhof beim Erbsensuppen Essen getroffen, um endlich während der laufenden Session ein paar gemeinsame Stunden zu haben. Wir sind überzeugt, dass das allen Anwesenden riesigen Spass bereitet hat.

Das Motto der Session 2005/2006 ließ erahnen, welche Stimmung wir für die Fußball-Weltmeisterschaft erwarten konnten. Dank der Zuschauer des Rosenmontagszuges haben wir einen Vorgeschmack der Feierlaune erhalten.

Nicht nur die alten Hasen, sondern auch unser 5 neuen Gardemitglieder hatten riesige Freude an diesem Tag.

Hier an dieser Stelle möchten wir uns bei denen bedanken, die nicht unbedingt in der Öffentlichkeit stehen, aber dennoch die meiste Arbeit hatten, dieses Fest zu realisieren. Dank an Euch alle!

Beim traditionellen Fischessen am Ende der Session hat sich der Vorstand nicht mehr, wie in den letzten Jahren, die Mühe gemacht, eine einmonatige Pause zu verordnen, sondern hat den Dingen freien Lauf gelassen. Unsere Mitglieder hängen sowieso immer zusammen.

Auch in der karnevalslosen Zeit hatten wir immer wieder tolle Events. Weihnachtsmarkt, mittelalterlicher Markt, die MG-Dream Boys beim Human Table Soccer, Pokalschießen, Kirmesbesuch in Düsseldorf mit allen Garden Dank der Einladung von Wilfried Wippermann zu seinem runden Geburtstag (Danke Wilfried!), jegliche Familienfeier (und die Familie wird immer größer) wurde zusammen gefeiert, Teilnahme am Schürefest, Vorbereitung für die Session 2006/2007 mit der Teilnahme am diesjährigen Trainingslager in Xanten mit Römeressen. Seit dem sind alle durchgeknallt und sprechen sich nur noch mit römischen Vornamen an ;-). Wo soll das noch hinführen? Hier wurden weitere 5 neue Tänzer auf ihre Belastbarkeit geprüft und für gut befunden. Wir haben nicht das Gefühl, dass die Jungs neu sind, sondern schon immer dabei waren. Neue Uniformen sind bestellt und bis zum 11.11. einsatzbereit. Die Frage, die uns am meisten beschäftigt, ist "Wann gehts endlich los?" Und es wird Zeit!

Ausblick auf die kommende Session 2006/2007

Wir starten in die Session am 11.11. mit 6 Auftritten, weitere folgen am 18.11. und am 24.11. in unserem "Indoor"-Biwak im Pfannenhof. Das Biwak haben wir im letzten Jahr ins Leben gerufen. Dadurch, dass diese Party ein unvergleichlicher Erfolg war, können und wollen wir darauf in diesem Jahr nicht verzichten. In der Hoffnung, dass die Hütte wieder mal aus allen Nähten platzt.

Noch eine persönliche Anmerkung unseres Präsidenten:

Die Gromoka hat einen neuen Sitzungspräsidenten - Klaus Conzendorf. Er hat als Prinz bewiesen, dass er eine solche Position sicherlich ausfüllt unter dem Aspekt "Spass an der Freud". Ich bin davon überzeugt, dass das Publikum ihn auch unter diesem Motto in den Sitzungen unterstützt und begleitet. Viel Erfolg, Klaus!

Ich möchte mich bei Günther Pappers für seine Leistungen zum Wohle des Karnevals bedanken. Danke, Günther!

Die Marienburg-Garde Monheim bedankt sich herzlich bei folgenden guten Geistern, die immer für uns da sind, als da wären: Unsere Trainerin Silke Wagner, unser Trainer Saul Rodriguez Ayala (für Liesel, nicht Raul, sondern Saul aus Puerto Rico), Bernhard Firneburg und Mannschaft für unsere zweite Heimat Pfannenhof, Radio Coenen, die uns während der Session immer hervorragend begleiten, und im Besonderen bei unserem Publikum, das uns beweist, dass unser Weg richtig ist. Danke an alle!

Dreimal Monnem Hellau
Eure Marienburg-Garde


[ Home ]  [ Geschichten ]
News
11.06.18 - Auftritt beim Schürefest
10.06.18 - Festumzug Schürefest 2018
19.05.18 - Schießen der Vereine in Monheim
Garde auf Facebook
(C)opyright 2004 - 2018 by Marienburg Garde Monheim e.V.